Italien

Direkt nach der Ausstellung habe ich mich am Dienstag auf den weiten Weg nach Italien begeben. Am Montag also noch schnell mein Auto auf Vordermann gebracht und den Auspuff mit Hilfe meines Opas repariert und los gings.

hier bin ich nun

Drei Tage bin ich durchgefahren um die fast 1500km zu bewältigen. Das Auto ist super und hat mich noch immer nicht im Stich gelassen auch wenn es sich etwas schwer mit den Bergen tut. Am Donnerstag stand ich fast die ganze Zeit zwischen Florenz und Bologna im Stau. Doch die wunderschöne Landschaft hat mir das ewige „stop and go“ etwas versüßen können.

Gelandet bin ich letztendlich in der Südtoskana in der Nähe von Roccastrada bei Sienna bei einem deutschem Töpferpaar und ihren zwei Töchtern. Was soll ich da noch mehr zu sagen? Traumhafte Landschaft, eine sehr nette Familie. Anna und Hubertus fertigen Gebrauchsgeschirr an welche hauptsächlich im Holzofen gebrannt wird.

der Laden in Roccatederighi

Die ersten Becher habe ich schon gedreht und gestern waren wir in Gaiole, nord-östlich von Sienna auf einem kleinem Töpfermarkt.

im Garten der Nachbarn

in Gaiole

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.