Die Ausstellung in Holland

Nachdem ich nun schon wieder sechs Wochen in Maurik in Holland gearbeitet habe ist es letztes Wochenende endlich soweit gewesen:

Die so lang erwartete Ausstellung in Willibrords Töpferei.

Zu seinem 33-jährigem Jubiläum als Töpfer hat er 4 befreundete Keramiker eingeladen bei Ihm auszustellen. Dazu zählten neben meiner Wenigkeit, Heike Rabe, Judith Radl und Ellen Rijsdorp.

Willibrord demonstriert auf der Töpferscheibe

im Garten

Die ganze Sache war natürlich sehr aufregend für mich. Viele Fragen traten zuvor in meinen Kopf: Wie würden die Menschen auf meine Keramik reagieren? Werde ich etwas verkaufen? Wie fühlt es sich überhaupt an die eigene Keramik zu verkaufen?

Mein Stand

Alles das habe ich nun erfahren. Und es fühlt sich sehr gut an hinter seinem eigenem Stand zu stehen. Allerdings ist es doch verdammt viel Arbeit allein den Stand herzurichten, wenn man noch gar nicht so genau weiß wie es am Ende aussehen soll bzw. kann. So habe ich wohl alle Variaationen des Aufstellens durchprobiert bis ich am Ende dann doch einigermaßen zufrieden war. Und das wichtigste dabei: Verkauft habe ich auch! Zwar nicht alles, doch war ich dann doch sehr zufrieden.

Mein Stand Teil 2

Willibrord und Astrid haben sich sehr große Mühe mit dem Garten und dem ganzen drumherum gemacht, so dass die ganze Atmosphere sehr schön war. Das Wetter hat zu guter letzt auch noch mitgespielt und wir haben herrliche Kuchen und Torten verkauft, die unter anderem auch von meiner Mutter und Oma gebacken wurden, mhmmm…

Lecker Kuchen

Habe mich sehr darüber gefreut, dass meine Familie extra aus Deutschland angereist ist.

Wie ihr hört alles in allem ein Erfolg!

Geburtstag hat man dann ja auch noch mal...

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.